Mühlenstrasse 8d, 17389 Anklam 03971 / 210574 info@kollwitzschule-anklam.de

 

 

stand with ukraine

 logo webseite 400x400

 

 

Schulsozialarbeit

Herr Schachtschneider ist per Mail, Telefon oder persönlich zu erreichen.

Weitere Informationen

News

Unsere 5. und 6. Klassen nehmen am Wettbewerb teil. Die SchülerInnen absolvieren dern Wettbewerb in der 3. u 4. Stunde in der Aula unserer Schule.

Känguru der Mathematik – Was ist das?

  • ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für über 6 Millionen Teilnehmer in fast 60 Ländern
  • ein Wettbewerb, der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet und als freiwilliger Klausurwettbewerb an den Schulen unter Aufsicht geschrieben wird
  • eine Veranstaltung, deren Ziel die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen ist, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll
  • ein Einzelwettbewerb, bei dem in 75 Minuten je 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3/4 und 5/6 bzw. je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11–13 zu lösen sind
  • ein Wettbewerb mit großen Teilnehmerzahlen: in Deutschland sind sie von 184 im Jahr 1995 auf über 886.000 im Jahr 2014 gestiegen.

Quelle: http://www.mathe-kaenguru.de/

Am 18.03.2015 nehmen jeweils 2 Schüler jeder 5. u. 6. Klasse an der Biologie Olympiade teil. Die Olympiade findet in den Räumen des Lilienthal Gymnasium von 9:00 - 10:30 Uhr statt.

Die Siegerehrung wird am Dienstag, dem 14.04.2015 um 12:00 Uhr in der Aula (Lilienthal Gymnasium) stattfinden.

Am 19.01.2015 findet an unserer Schule von 18 - 20:00 Uhr der Tag der offenen Tür statt.

Alle interessierten Eltern und Kindern sind herzlich eingeladen.

Von 8 Schülern unserer Schule, die an der Mathematikolympiade teilgenommen haben, erhielten:
Charlotte Luise Witt Kl. 5a und Anna Luisa Hannemann Kl. 6a eine Anerkennung.

Einen Soderpreis erhielt Fabian Kreuzberger für " Eine interessante Beweisführung".
Die Auswertung fand am 25.11.2014 in der Aula des Gymnasiums Anklam statt.

Am 27. November fand unser diesjähriger Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. In der Jury saßen Vertreter der Stadtbibliothek, der städtischen Buchhandlung, des Lehrerkollegiums und der Schülerschaft.

Eingeladen waren die Klassenkameraden und die 5. Klassen. Getraut haben sich zehn Jungen und Mädchen aus der 6a und der 6b. Sie präsentierten zunächst ihr eigenes Buch und lasen einen spannenden, lustigen oder interessanten Abschnitt daraus vor. Die besten Drei schafften es in die zweite Runde, in der sie aus einem unbekannten Buch vorlesen mussten.

Als Siegerin wurde Anna Hannemann aus der 6a gekürt, aber gewonnen haben alle Teilnehmer, denn niemand ging leer aus.

Das neue Schuljahr startete am 25.08.2014 für 47 aufgeregte Schülerinnen und Schüler und für zwei mindestens genauso aufgeregte Klassenlehrerinnen.

Die erste Schulwoche verbrachten alle zunächst damit sich gegenseitig kennenzulernen. So kannten sich die Jungen und Mädchen zum Teil schon aus den Grundschulen und auch die Klassenlehrerinnen hatten ihre neuen Schützlinge schon in ihren Grundschulen besucht, aber nun war es an der Zeit aus vielen Einzelnen eine Gemeinschaft zu „formen“. Und darum ging es in der ersten Schulwoche, es wurde gemeinsam gefrühstückt, einander vorgestellt, der Klassenraum bepflanzt und ausgeschmückt und man lernte sich kennen. Zusammen stand der erste Bibliotheksbesuch auf dem Plan und auch die Stadt sollte erkundigt werden. Und zu guter Letzt bekamen wir Unterstützung von zwei jungen Studentinnen, die mit beiden Klassen Gemeinsamkeiten entdeckte und Regeln für ein erfolgreiches Miteinander im Schulalltag erarbeitete.

Aber eigentlich begann die Schule schon viel früher … denn freiwillige Eltern und Kinder haben bereits in den Ferien fleißig mitgeholfen, die Klassenräume der 5. Klassen zu streichen. Die 5 a lernt in einem sonnengelben Klassenraum und die 5 b umgibt ein erfrischender Blauton und ein dritter Raum, unser Freiarbeitsraum, ermöglicht das selbständige Arbeiten oder das Arbeiten an Projekten und in Gruppen und vereint beide Klassenfarben. Auch die Ausstattung wurde mit bedacht ausgewählt. Die Klassenlehrerinnen entschieden sich für farblich passende Regale, Tische und Drehstühle, die auch während des Lernens Bewegung zu lassen. Die Jungen und Mädchen waren so stolz auf ihre neue Lernumgebung, dass sie Herrn Galander, unseren Bürgermeister, in die Schule einluden und ihm stolz alles zeigten.

Die Klasse 5 a löcherte ihn zunächst mit Fragen und zeigte ihm anschließend eine Deutschstunde: Die 5. Klassen besuchen regelmäßig die Kinderbibliothek der Stadt und erarbeiteten Buchvorstellungen zu den unterschiedlichsten Lektüren. So lauschten die Schülerinnen und Schüler der 5 a, unsere Direktorin Fr. Laue, die Klassenlehrerin Fr. Grumbach und Hr. Galander gespannt einigen mutigen Fünftklässlern, die ihre Bücher präsentierten. Mit selbstgebackenem Kuchen verabschiedeten wir unseren Besuch dann wieder. Bis zum nächsten Mal, lieber Bürgermeister!

Am letzten Freitag vor den Herbstferien, als alle anderen sich schon von den ersten Schulwochen erholten, trafen sich die Jungen und Mädchen mit ihrer Klassenlehrerin und zwei Eltern in der Schule und starteten um 17 Uhr gemeinsam in ihre erste Lesenacht.

Das Thema war Kriminalgeschichten und die Schülerinnen und Schüler konnten in die verschiedensten Rollen schlüpfen. Sie nahmen als Ermittler Fingerabdrücke und untersuchten Blutspuren, die aus Wasser und Lebensmittelfarben entstanden und sie entwarfen Phantombilder. Sie lauschten Krimihörspielen und lasen spannende Fälle.

In den Pausen spielten sie dann Räuber und Gendarm. Zum Abendbrot gab es leckere Pizzen und als die Konzentration schließlich nachließ, kuschelten sich alle in ihre Schlafsäcke und ließen den Abend mit einer spannenden Krimi-DVD ausklingen. Nach einer kurzen Nacht und einem gemeinsamen Frühstück starteten sie dann in die Herbstferien.

Projekt Columbus Eye:
Live-Bilder von der ISS für die Schule

Schulprojekt der NASA, DLR und Uni Bonn am Fr. 17.Oktober in der 5/6 Stunde (11:30-13:10 Uhr) an der Käthe Kollwitz Schule

Schülerinnen und Schüler schlüpfen in die Rolle von Wissenschaftlern und nutzen das Bildmaterial um Karten zu erstellen, zu bearbeiten, das Wetter vorhersagen oder faszinierende Aufnahmen zum globalen Wandel zu begutachten.

Als einzige Schule in Mecklenburg -Vorpommern kommen wir in den Genuss, das Projekt an unserer Schule begrüßen zu dürfen. Wir hoffen den Schülerinnen und Schüler die Faszination für die Beobachtung unserer Erde aus dem All und für die Raumfahrt mit diesem Projekt näher bringen zu können.
 

Seite 9 von 9

Schulsozialarbeit

Herr Schachtschneider ist per Mail, Telefon oder persönlich zu erreichen.

Weitere Informationen

Schulengel

Spendenlauf - Sei dabei ...

Copyright 2024 Regionale Schule "Käthe Kollwitz" Anklam  -   Tel: 03971 / 210574   -   Fax: 03971 / 213526   -  Mühlenstrasse 8d -   17389 Anklam

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.